Akupunktur

Akupunktur

Das chinesische Wort für Akupunktur (zhen jiu) besteht aus zwei Teilwörtern, welche deren Anwendung beschreiben: zhen bedeutet das Einstechen einer feinen Nadel und jiu bedeutet das Erwärmen (Moxibustion) der Akupunkturpunkte.

In der Akupunktur arbeitet man über die Akupunkturpunkte, welche auf den Energieleitbahnen (Meridiane) des Körpers liegen. Diese Meridiane verlaufen jeweils auf beiden Körperseiten und haben zudem eine Verbindung zu inneren Organen. Sie vernetzen so den ganzen Körper und verbinden Oben und Unten, Hinten und Vorne, Links und Rechts, Innen und Aussen.

Krankheiten sind nach chinesischer Vorstellung auf eine Störung im Fliessen der Lebensenergie Qi zurückzuführen oder einem Ungleichgewicht von Yin & Yang. Entweder liegt ein Zuviel oder ein Zuwenig davon vor. Blockaden können Schmerzen oder andere Gesundheitsstörungen hervorrufen.

Die Nadelung der Akupunkturpunkte oder auch deren Erwärmung (Moxibustion) hat eine harmonisierende und ausgleichende Wirkung zur Folge. Was schwach ist wird tonisiert, was zuviel ist wird gedämpft und Blockaden werden gelöst, damit das Qi wieder frei fliessen kann.

Akupunkturmodelle

Die Toyohari Meridian Therapie ist eine Verfeinerung der klassischen Chinesischen Akupunktur. Sie wurde in Japan von blinden Therapeuten entwickelt, welche sich hauptsächlich darauf konzentrierten, das Qi zu spüren. Durch das Abtasten der Meridiane, des Bauches und der genauen Beobachtung des Pulses werden der Behandlungsablauf und die Wahl der Akupunkturpunkte festgelegt.

Durch die eigens entwickelten Behandlungstechniken, die sehr sanft, nicht-invasiv und dadurch schmerzfrei sind, eignet sich diese Akupunktur Methode speziell für erschöpfte und sensible Menschen sowie auch für Kinder und all jene, die Angst vor Nadeln haben.

Durch diese genau auf den einzelnen Menschen abgestimmte individuelle Behandlung handelt es sich bei der Toyohari Akupunktur um eine sehr effektive Methode. Sie revitalisiert den Körper und unterstützt die natürliche Selbstregulation

IMG_4706

Das Ohr ist ein Mikrosystem. Das heisst, jeder Teil des menschlichen Körpers findet im Ohr seine Entsprechung. Anders als bei der Körperakupunktur basiert die Ohrakupunktur nicht auf dem Meridiansystem, sondern sie ist eine eigenständige Methode. Sie geht davon aus, dass verschiedene Körperbereiche bestimmten Ohrregionen zuzuordnen sind und sich letztlich so der  Mensch in seiner Ganzheit (Körper, Geist und Seele) auf das Ohr abbildet.

Der am Ohr ausgelöste Reiz wird direkt via Gehirn und Nervenbahnen zur entsprechenden Körperregion weitergeleitet. Dies erklärt die umgehende Linderung, die man zumeist durch die Ohrakupunktur erreicht.

Besonders in der Schmerztherapie und in der Suchtbehandlung lassen sich mit der Ohrakupunktur erstaunliche Ergebnisse erzielen.

In der Praxis wird die Ohrakupunktur entweder alleine oder in Kombination mit der Körperakupunktur angewandt. Sehr oft werden auch winzige Dauernadeln oder  magnetische Kugeln auf die Ohren geklebt, um den Therapieerfolg zu steigern.

Ohrakupunktur

Gemäss Weltgesundheitsorganisation (WHO) können folgende Erkrankungen und Beschwerden effizient mit Traditioneller Chinesischer Medizin behandelt werden:

Schmerzzustände:

Rückenschmerzen (Hals-Brust-,Lendenwirbelsäule), Ischialgien, Bandscheibenvorfall, Gelenkbeschwerden und Arthrose, Schulter-Arm-Syndrom, Sportverletzungen, Tennis-Ellbogen, Achillessehnenentzündungen, verschiedene Formen von Rheuma, Arthritis

Neurologische/psychische Erkrankungen:

Kopfschmerzen, Migräne, depressive Verstimmungen, Burn-Out, Schlafstörungen, Schlaganfall, Gesichtslähmung, Halbseitenlähmung, Gürtelrose, Neuralgien, Schwindel, Trigeminusneuralgie, M. Meunière, Phantomschmerzen

Herz- und Kreislauferkrankungen:

Herzbeschwerden, Bluthochdruck, zu niedriger Blutdruck, Durchblutungsstörungen, Herzrhythmusstörungen

Magen- und Darmerkrankungen:

Verdauungsstörungen wie Verstopfung und Durchfall, chronische Darmentzündungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, Magenschleimhautentzündung

Erkrankungen der Atemwege:

Erkältungskrankheiten, Bronchitis, Reizhusten, Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündung, Heuschnupfen, Asthma, Allergien, Infektanfälligkeit

Erkrankungen der Haut:

Neurodermitis, Schuppenflechte, Ekzeme, Juckreiz, Akne, Pilzerkrankungen

Gynäkologische und urologische Beschwerden:

Menstruations- und Zyklusstörungen, Wechseljahr-Beschwerden, Unfruchtbarkeit, Potenzprobleme, Bettnässen, Reizblase, Harninkontinenz, Blasenentzündung

Erkrankungen der Sinnesorgane:

Tinnitus, Augenerkrankungen wie Glaukom, Katarakt, Retinitis Pigmentosa, Makuladegeneration usw. Geruchs- und Geschmacksstörungen

Suchtprobleme:

Entgiftung und Therapiebegleitung bei Suchterkrankungen (Nikotin, Alkohol, Arzneimittel, illegale Drogen), Essstörungen (Bulimie, Magersucht, Adipositas)

Das NADA-Protokoll ist ein standardisiertes Verfahren der Ohrakupunktur, bei welchem jeweils die gleichen 5 Ohrakupunkturpunkte genadelt werden. Es wird mit grossem Erfolg weltweit angewandt in der Suchtbehandlung, in der Behandlung von psychischen Krankheiten wie z.B. Depressionen und Ängsten, ADS/ADHS sowie bei Schlafstörungen.

Es ist eine ausgezeichnete Methode zur Stressbewältigung und wird dadurch gerne bei übermässiger Anspannung, Stress und seinen Folgeerkrankungen eingesetzt. Das NADA-Protokoll stärkt die Lebensenergie, reguliert die Emotionen wie z.B. Ärger und Wut oder Trauer und verbessert nachweislich den Schlaf. Allgemein kann man sagen, dass das NADA-Protokoll den Menschen körperlich und geistig ausgleicht und so wieder in seine Mitte bringt.

Was ist NADA?

NADA steht für National Acupuncture Detoxification Association. Sie ist eine international tätige gemeinnützige Organisation und wissenschaftliche Fachgesellschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, Akupunktur in die Therapie von suchtkranken und psychisch kranken Menschen einzuführen.

nur für tab nada auf seite akupunktur

Indikationen:

• Prinzipiell für Jeden geeignet
• Suchtpatienten
• NADA ist suchtunspezifisch und daher bei Suchterkrankungen unabhängig vom Stoff einsetzbar (Alkohol, Nikotin, Cannabis, Heroin, Kokain, Amphetamin, Methadon, Medikamente, Essstörungen)
• Patienten mit Schlafstörungen, angespannte Patienten.
• In den letzten Jahren zeigte sich, dass die Behandlung nach dem NADA-Protokoll nicht nur in der Suchthilfe erfolgreich ist. Sie lindert eine Reihe von Symptomen vegetativer Störungen, führt oft schon nach wenigen Minuten zu Entspannung und macht Patienten körperlich und seelisch stabiler.
• Diese allgemein stressmindernde und entspannende Wirkung leistet auch in folgenden Bereichen einen effektiven Beitrag zur Genesung:
- In der allgemein psychiatrischen Behandlung
- Zur Stressbewältigung und Behandlung von Traumaopfern
- In der Behandlung von ADS/ADHS

Typische Wirkungen

• Stabilisiert körperlich und seelisch
• Lindert körperliche und seelische Entzugsschmerzen
• Reduziert Stress, führt zu Entspannung und innerer Ruhe
• Vermindert Ängstlichkeit
• Reguliert den Schlafrhythmus
• Senkt den Suchtdruck (Craving)
• Regt die Endorphinproduktion an
• Weckt Offenheit für innere Prozesse und unterstützt verbale Therapieformen

Kurze Geschichte der NADA

In den siebziger Jahren entdeckte der Neurochirurg Dr. Wen in Hong Kong die positive Wirkung von Ohrakupunktur auf Symptome des Drogenentzugs.

Diese Entdeckungen wurden von Dr. Michael Smith, Psychiater und Leiter des Lincoln Hospitals in New York, übernommen und er begann, mit Akupunktur Suchtabhängige zu entziehen. Er entwickelte ein einfaches und sicheres Behandlungskonzept, dass als „NADA-Protokoll“ weltweit bekannt geworden ist.

NADA wurde offiziell 1985 in New York gegründet und hat sich mittlerweile auf der ganzen Welt etabliert. Die Erfolge sind so überzeugend, dass diese Methode in vielen Krankenhäusern, Suchtinstitutionen, Psychiatrischen Kliniken, Ambulanzen und Praxen weltweit angewandt wird.

Die NADA Schweiz wurde 2004 gegründet.

Laserakupunktur
Bei der Laserakupunktur wirkt Laserlicht auf die Akupunkturpunkte ein. Der Laser wirkt normalisierend und regulierend. Für die Laserakupunktur gelten die gleichen Regeln wie bei der „klassischen Akupunktur“ mit Nadeln. Bei den meisten Akupunkturpunkten genügt eine Bestrahlungsdauer von weniger als 30 Sekunden. Die Laserakupunktur eignet sich vor allem für Kinder und schmerzempfindliche Patienten.

Lasertherapie
Die Lasertherapie ist eine Regulationstherapie, die absolut nebenwirkungsfrei ist. Laserlicht hat besondere physikalische Eigenschaften und daher einen sehr hohen Energiegehalt. Es erreicht bei vielen Erkrankungen sehr gute therapeutische Wirkungen und eignet sich hervorragend bei der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates, in der Dermatologie und bei einer Reihe von weiteren Erkrankungen.

Dermatologie:

• Wunden und Narben
• Akne
• Dekubitus
• Ulcus cruris
• Herpes zoster und simplex
• Brandwunden
• Knochen resp. Gelenke
• Rheumatische und arthrotische Erkrankungen
• Beschleunigte Knochenregeneration nach Frakturen
• Zerrungen

nur für tab laserakupunktur auf seite akupunktur!

Weichteile

• Bursitis, Tendinitis, Epicondylitis usw.
• Behandlung schmerzender Stellen
• Karpaltunnel-Syndrom
• Partielle Rupturen

Die Lasertherapie beeinflusst durch die Bestrahlung den Stoffwechsel der Zellen. Lasertherapie hat eine analgetische Wirkung, indem die den Schmerz auslösenden Botenstoffe gehemmt sowie die Freisetzung der körpereigenen schmerzhemmenden Botenstoffe gefördert werden. Diese Botenstoffe haben auch einen entzündungshemmenden Effekt sowie durch die Verbesserung der Mikrozirkulation eine antiödematöse Wirkung.

Allgemeine Indikationen
• Schmerzen
• Entzündungen
• Ödeme

Wirkungen:
-Schmerzlindernd
-Entzündungshemmend
-Antiödematös
-Beschleunigung der Wundheilung

Die Augenakupunktur ist eine Sonderform der Akupunktur zur Behandlung von Augenleiden, welche vom dänischen Professor Dr. John Boel entdeckt und weiterentwickelt wurde.

Sie führt zu ganz überraschenden Ergebnissen bei vielen Augenerkrankungen. Dabei wird übrigens nicht direkt am Auge, sondern an von Dr. Boel genau definierten Punkten am Körper genadelt. Die Patienten werden gemäss einem speziellen Schema behandelt.

Die Augenakupunktur basiert genau wie die Ohrakupunktur auf einem Mikrosystem: Rund um alle Gelenke des Körpers befinden sich sogenannte Reflexpunkte. Diese sind über das Zentrale Nervensystem direkt mit dem Gehirn verbunden. Wenn sie stimuliert werden, wird vom Gehirn unmittelbar ein Signal zum erkrankten Körperteil geschickt und die Selbstheilung in Gang gesetzt.

nur füer tab augen akupunktur seite akupunktur

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass diese Methode über grosses Potential verfügt, welches vor allem bei der Therapie verchiedenster Augenkrankheiten, chronischen Schmerzen und in der Sportmedizin genutzt wird.

Indikationen Augenakupunktur
Zu den häufigsten Krankheiten, die mit Dr. Boels Augenakupunktur behandelt werden können, gehören Altersweitsichtigkeit, Makula-Degeneration (Durchblutungsstörungen im Auge), grüner Star (Glaukom), grauer Star (Katarakt) im Anfangsstadium, durch Diabetes verursachte Augenleiden, Netzhauterkrankungen, Thrombosen am Auge, Augeninfarkt sowie Retinitis Pigmentosa.

Es können nicht alle Augenleiden vollständig geheilt, jedoch stark gelindert sowie stabilisiert werden. Ein Fortschreiten der Krankheit kann so gestoppt oder verlangsamt werden.

Die Augenakupunktur ist eine sinnvolle Ergänzung zur klassischen schulmedizinischen Behandlung bei Ihrem Augenarzt.

Mit Hilfe der Akupunktur und speziellen Massagetechniken kann man Kosmetik betreiben. Es wird eine Vitalisierung und Regeneration der Haut und der gekoppelten Muskulatur erreicht. Durch kosmetische Akupunktur kann man sichtbar und nachhaltig die Gesichts-, Kopf- und Halsmuskulatur straffen. Durch bestimmte Nadeltechniken können Gesichtspartien schonend geliftet und Falten behandelt werden.

Es ist möglich, die inneren Ressourcen so zu mobilisieren, dass man den Alterungsprozess herauszögern kann. So kann Schönheit und jugendliches Aussehen so lange wie möglich erhalten bleiben. Denn es sind optimale Hautqualität und gesunde Ausstrahlung, die uns jung aussehen lassen, nicht aufgepolsterte und faltenlose Gesichter.

Kosmetische Akupunktur

Kosmetische Akupunktur beinhaltet eine Kombination aus Akupunktur, speziellen Massagetechniken und die Anwendung von wertvollen Kosmetikprodukten wie nährende und energetisch leitfähige Cremes, pure Hyaluronsäure usw.

Zudem werden spezielle Anweisungen zur Ernährung sowie weitere Tipps abgegeben, welche die Wirksamkeit der Behandlung verstärken und verlängern.

Das Ziel ist primär auf die Gesundheit ausgerichtet, wie allgemein in der Chinesischen Medizin ist das Erlangen eines gesunden Inneren sowie innere Ausgeglichenheit das Hauptaugenmerk. So kann Ihre innere Schönheit nach Aussen strahlen.